Powerpflaster Versus Wärmepflaster –Der Grosse Unterschied

Powerpflaster Versus Wärmepflaster –Der Grosse Unterschied

FGXpress_Powerstrips

HANDELSÜBLICHE WÄRMEPFLASTER

verwenden eine Substanz namens Capsaicin, welche aus der getrockneten Frucht des Cayennepfeffers extrahiert wird.

Weitere Technologien bieten auch noch die auf Eisenpulver basierenden Wärmepflaster. Diese verzichten auf den direkten Hautkontakt eines Wirkstoffes und einer möglichen Hautreizung. Das Eisenpulver reagiert mit dem Sauerstoff aus der Luft und erzeugt so eine Wärme, welche an den Körper abgegeben wird. Hier ist jedoch Vorsicht geboten, das Eisenpulver darf auf keinen Fall mit der Haut in Berührung kommen, das Pflaster darf also nicht zerschnitten werden.

Egal welche sie zur Schmerzlinderung verwenden, sie basieren alle ledeglich auf dem Prinzip durch die Erzeugung der Wärme den Schmerz zu lindern. Diese Wärme fördert die Durchblutung, was zu einer besseren Versorgung des Gewebes mit Sauerstoff und Nährstoffen führt.

DIE POWERSTRIPS VON FG XPRESS – DIE EINZIGARTIGKEIT MACHT DEN UNTERSCHIED

Bei den PowerStrips handelt es sich um ein Multifunktionspflaster mit einer modernen Hybridtechnologie.

Übersetzt heißt das, das bei den PowerStrips die Wärme durch das elementare Germanium erzeugt wird. Dieses Germanium ist auf der äusseren Schicht aufgetragen und kommt mit der Haut nicht in Berührung. Es hat die Fähigkeit die körpereigene Wärme aufzunehmen, neu zu bündeln und anschliessend wieder zurück in den Körper zu reflektieren. Auch die Wärme aus unserer Umgebung wird durch das Germanium aufgenommen und bis zu 10 cm tief in unser Gewebe reflektiert.

die Powerpflaster kombinieren also eine patentierte Mischung aus alten Kräutern, Mineralien und Elementen mit einer bahnbrechenden und patentierten Technologie, die Muskeln und Gewebe nutzt um im Bereich von Schmerzen und Beschwerden Energie aufzubauen und damit im Körper Gesundheit und Selbsheilung aktiviert.

Durch diese bahnbrechende Erungenschaft und die 100% natürliche Wirkung wurden die PowerStrips als erstes Produkt seiner Art in den Vereinigten Staaten bei der FDA als Medizinprodukt der Klasse 1 eingestuft, patentiert und gelistet.

UNTERSCHIEDE IN DER ANWENDUNG

Die Wärmepflaster werden an der schmerzenden Stelle auf der Haut befestigt. Die Pflaster dürfen nicht zerschnitten werden, ansonsten gehen die Wirkstoffe verloren und bei eisenpulverbasierten Wärmepflastern würde das Eisenpulver auf der Haut Schaden anrichten.

Die Wirkung hält je nach Typ von Pflaster zwischen 10 und 48 Stunden. Es ist jedoch zwingend notwendig mindestens 12 Stunden zu warten, bevor das nächste Pflaster aufgetragen wird, da durch die Wirkstoffe eine starke Reizung der Haut stattfindet.

Die Powerpflaster werden  gleich wie die Wärmepflaster direkt auf der Schmerzstelle aufgeklebt. Jedoch ist es möglich die PowerStrips in kleinere Teile zu zerschneiden. Dadurch bieten die Powerpflaster  eine grössere Flexibilität in der Anwendung.

Da die Wärmeerzeugung auf natürliche Art erreicht wird, das heisst über die eigene ausgestrahlte Körperwärme und der Umgebungswärme, wird die Haut in keinster Weise durch einen Wirkstoff gereizt. Aus diesem Grund können die PowerStrips täglich getragen werden (sogar an der selben Stelle) und es ist nicht nötig wie bei den Wärmepflastern eine Pause einzulegen.

Die Wirkung der PowerStrips beträgt 48 h. Ausserdem handelt es sich bei den Powerpflastern um  weit mehr als nur um nur Schmerzlinderung. Die PowerStrips sind im Gegensatz zu den Wärmepflastern ein Multifunktionspflaster, welches durch seine speziellen Inhaltsstoffe noch zahlreiche andere positive Eigenschaften mit sich bringt. Aber davon mehr in unserem nächsten Blo

No Comments

Post A Comment